Ausschwingverhalten eines Supraleiter-Magnetlagers

von Valentin Lux (17, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen)

Kategorie: Physik 2015
Betreuer: Kerstin Runschke (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen), Maria Sparing (Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung)
Wettbewerbsart: Jugend forscht

Gewonnene Preise:
  • "Sonderpreis für Naturwissenschaften und Technik" von Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung im Bundeswettbewerb
  • Landessieger
  • Regionalsieger

In meinem Projekt betrachte ich das Schwingverhalten eines Supraleiter-Magnetlagers. Das heißt, der Magnet schwebt über dem Supraleiter und nach dem Auslenken des Magneten aus seiner Ruhelage kehrt er wieder zu seiner ursprünglichen Lage zurück. Die Frage liegt jetzt darin, ob das eine harmonische Schwingung ist und von welchen Parametern sie abhängt.
Um diesen Versuch möglichst reproduzierbar und fehlerarm durchführen zu können, musste ich mir einen Versuchsaufbau überlegen und den Versuch auch durchführen.

Ausschwingverhalten eines Supraleiter-Magnetlagers