Untersuchung des Einflusses des VE-Cadherins auf die Proliferation und Migration von humanen Mammakarzinomzellen

von Samantha Tobias (17, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen)

Kategorie: Biologie 2014
Betreuer: René Bergner (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen), Georg Breier (Institut für Pathologie)
Wettbewerbsart: Jugend forscht

Gewonnene Preise:
  • 2. Platz im Landeswettbewerb
  • Sonderpreis "Forschungspraktikum am Max-Planck-Institut Dresden" im Landeswettbewerb
  • Regionalsieger

Ein Klon der humanen Mammakarzinomzelllinie SUM149 wurde auf sein Proliferations- und Migrationsverhalten nach einer Herabregulierung der Expression des VE-Cadherins, eines Adhäsins auf der Zelloberfläche, untersucht.
Nachdem anhand von RNA-Extrakten und der Proteinkonzentration überprüft wurde, dass tatsächlich eine verminderte Expression des VE-Cadherins in den Klonen sh5-21 vorliegt, konnten ein Migrations-Test sowie ein Proliferations-Test durchgeführt werden.
Es konnte festgestellt werden, dass die fehlende Expression des VE-Cadherins zwar auf das Proliferationsverhalten der Zellen keinen Einfluss hat, jedoch eine verminderte Migrationsrate vorliegt.

Untersuchung des Einflusses des VE-Cadherins auf die Proliferation und Migration von humanen Mammakarzinomzellen