Einfluss von Mykorrhizae auf Pflanzenentwicklung am Beispiel Piriformospora indica und Gerste

von Servi Remzi Ada (18, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen)

Kategorie: Biologie 2012
Betreuer: René Bergner (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen), Prof. Dr. Jutta Ludwig-Müller (TU Dresden, Botanisches Institut)
Wettbewerbsart: Jugend forscht

Gewonnene Preise:
  • 2. Platz im Landeswettbewerb
  • Regionalsieger
  • Sonderpreis "Nachwachsende Rohstoffe" im Regionalwettbewerb

Es wurden Gerstepflanzen mit dem Piriformospora indica beimpft und abgetrennt neben Kontrollpflanzen wachsen gelassen. Es wurden ebenfalls bei einigen Pflanzen Stressfaktoren simuliert. Die Entwicklung der Kontroll- und beimpften Pflanzen wurde am Ende des Versuches verglichen, um auf den Einfluss von P. indica zu schlussfolgern.
Außerdem wurde analysiert, ob P. indica direkt das Wachstum einiger pathogenen Pilze hemmt, da bekannt ist, dass mit P. indica beimpfte Pflanzen besser vor Pathogenen beschützt sind. Dafür wurden einige pathogene Pilze zusammen mit P. indica auf Nährmedien wachsen gelassen und geschaut, wie die Pilze einander interagieren.

Einfluss von Mykorrhizae auf Pflanzenentwicklung am Beispiel Piriformospora indica und Gerste