Verlorene Technologien wieder neu entdecken!

von Maximilian Kotz (11, Gymnasium Dresden-Cotta)

Kategorie: Technik 2010
Betreuer: Ulrike Wend (76. Mittelschule Dresden)
Wettbewerbsart: Schüler experimentieren

Gewonnene Preise:
  • Regionalsieger
  • Sonderpreis "Workshop Talent-School Dresden" im Regionalwettbewerb

Mit meinem Experiment will ich mit den "Energiefindern" des Kinder- und Jugendhauses Insel eine fast vergessene Windkraftanlage vorstellen. Herr Flettner hat in seinem Modell einen Papierzylinder mit einem Federuhrwerk auf eine Schiffsmodell gebaut und durch den Wind drehte sich der Zylinder und das Boot bekam Geschwindigkeit. Der nach ihm benannte Flettner Rotor wurde 1923 auf ein 50 m langes Segelboot gebaut, aber die Forschungen mit noch größeren Schiffen musste er während der Weltwirtschaftskrise einstellen. Nur wenige Kontrukteure nahme die Flettneridee bis heute auf. Ich habe einen selbst gebauten Flettner Rotor auf ein Schiffsmodell montiert. So kann ich allen ganz anschaulich die fast vergessenen Engergiegewinnung vorstellen.

Verlorene Technologien wieder neu entdecken!