Erstellen eines Designkonzeptes für ein zukünftiges Verkehrs-Szenario

von Gregor Lederer (17, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden)


Kategorie: Technik
Betreuer: Steffen Schäfer (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden)
Wettbewerbsart: Jugend forscht

Gewonnene Preise:
  • 3. Platz im Regionalwettbewerb
  • Sonderpreis der Technischen Sammlungen Dresden im Regionalwettbewerb

Das Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit war es, ein Designkonzept mit unterstützendem Bildmaterial für ein zukünftiges Verkehrsszenario für primär Schüler und Studenten zu entwickeln. Die Motivation der Arbeit ergibt sich aus konkreten Problemen der aktuellen weltweiten Verkehrsinfrastruktur. Es wurden drei problemorientierte Konzepte mit visuellen Darstellungen ausgearbeitet. Die Vorgehensweise zur Entwurfsausarbeitung basiert auf dem Phasenmodell des Designprozesses entwickelt von der Arbeitsgruppe „Technisches Design“ der TU Dresden. Eines der drei Konzepte wurde zur weiteren Bearbeitung ausgewählt. Diese erfolgte mit Hilfe digitaler Entwurfsvisualisierungen. Erstellte maßstäbliche Ansichten wurden für Referenzkanten und Raumkurven im Rahmen der Modellierung eines Freiformflächenmodells genutzt. Das erstellte 3D-Modell war die Basis für das realistische Rendering des Fahrzeugs sowie den 3D-Druck und kann als Konzeptbestandteil bei der aktuellen Verkehrsoptimierung helfen.

Erstellen eines Designkonzeptes für ein zukünftiges Verkehrs-Szenario