Bau eines Magnetschwebebahnmodells

von Fabian Ganzer (17, Gymnasium Dreikönigschule Dresden)


Kategorie: Technik
Betreuer: keine Angabe
Wettbewerbsart: Jugend forscht

Gewonnene Preise:
  • 2. Platz im Regionalwettbewerb
  • Sonderpreis für engagierte Jungforscher im Regionalwettbewerb

Ich habe ein funktionierendes Magnetschwebebahnmodell gebaut. Der aus Lego gebaute Wagen wird von Neodym-Eisen-Bor-Magneten, die sich ebenfalls in der ca. 77cm langen Strecke befinden und deren gleichnamige Pole sich abstoßen, getragen. Die horizontale Stabilisierung erfolgt mechanisch. Angetrieben wird die Bahn mithilfe eines Linearmotors. Um diesen herzustellen habe ich mit Lego EV3-Teilen einen programmierbaren Roboter gebaut, der Spulen automatisch wickeln kann, damit die Spulen, die aus 0,2mm dickem Kupferlackdraht bestehen, immer die gleiche Induktivität haben und ungefähr gleichstarke Magnetfelder erzeugen. Nach einigen Fehlversuchen habe ich letztendlich zwölf Spulen gewickelt. Um die Spulen anzusteuern habe ich aus Transistoren, Widerständen und LEDs zwei H-Brücken gebaut, deren Entwicklung viel schwieriger als gedacht war. Die werden mithilfe der GPIO-Anschlüsse eines Raspberry-Pi gesteuert.

Bau eines Magnetschwebebahnmodells